LZ 3620
Untersuchungsrichter Conrad Georgi: „Steckbrief“; Darmstadt 13. Juni 1835

Bekanntmachungen.

1628) [Darmstadt.] Steckbrief. Der hierunter signalisirte Georg Büchner, Student der Medicin aus Darmstadt, hat sich der gerichtlichen Untersuchung seiner indicirten Theilnahme an staatsverrätherischen Handlungen durch die Entfernung aus dem Vaterlande entzogen. Man ersucht deßhalb die öffentlichen Behörden des In- und Auslandes, denselben im Betretungsfalle festnehmen und wohlverwahrt an die unterzeichnete Stelle abliefern zu lassen.

Darmstadt, den 13. Juni 1835.

Der von Großherzogl. Hess. Hofgericht der Provinz Oberhessen bestellte Untersuchungsrichter, Hofgerichtsrath Georgi.

Personal-Beschreibung.

Alter: 21 Jahre,
Größe: 6 Schuh, 9 Zoll neuen Hessischen Maases,
Haare: blonde,
Stirne: sehr gewölbt,
Augenbraunen: blonde,
Augen: graue,
Nase: stark,
Mund: klein,
Bart: blond,
Kinn: rund,
Angesicht: oval,
Gesichtsfarbe: frisch,
Statur: kräftig, schlank,
Besondere Kennzeichen: Kurzsichtigkeit.

Überlieferung
Druck 1: Großherzoglich Hessische Zeitung, Nr. 167, 18. Juni 1835, S. 872 (Abb.: Jan-Christoph Hauschild, Georg Büchner, 1993, nach S. 298), wiederholt in Nr. 171, 22. Juni 1835 und Nr. 172; Druck 2: Frankfurter Journal, Nr. 166, 18. Juni 1835, Beilage, S. 4, wiederholt in Nr. 171, 23. Juni 1835, Beilage, und Nr. 175, 27. Juni 1835, Beilage, S. 4 (Abb.: Katalog Marburg, Georg Büchner; Leben, Werk, Zeit; Ausstellung zum 150. Jahrestag des „Hessischen Landboten“, 31987, S. 202 f.).