LZ 1555
August Stoeber: Liederbuch-Einträge; Straßburg 21. Juni 1832 und 25. Juli 1833

 

1832
21. Juni
Morgens 11 Uhr
Abends 8 ½

Nach Ostwald. – Pf. Fischer. Reuss. Hertzog, maj. Pf. Fischer.
Reuss. Hertzog, maj.
Commers: Reuss, Oberpraes.
Ag Stoeber, Unterpraes.

1833,
25 Juli
Morgens 7 – Abends 9 1/2.
Ostwald

Wulfes, Reuss, Hertzog maj., Luck, Ernst,
Boeckel, Eug., Büchner, Aug. Stoeber.

Überlieferung
H: Fonds Littéraire Stoeber; d: Lehmann/Mayer 1976, S. 182.

Erläuterungen

Genannt werden außer Johann Wilhelm Baum , Eugen Boeckel, Edouard Reuss und August Stöber:
Johann Philipp Fischer (1797-1865), seit 1831 Pfarrer in Pfaffenhofen. F. war mit Julie Eleonore Schaller (1805-1878), einer Tochter von Caroline Wilhelmine Reuss (?-1842) und Gottfried Jakob Schaller (1762-1831), verheiratet und mit der Familie Reuss gut bekannt.
Philipp Eduard Hertzog (1802-1874), der ältere Bruder von Julius August H. (1807-1862), einem Mitglied der „Theologischen Gesellschaft“ und des „Literarischen Vereins“ der Brüder  Stoeber; 1831-32 Vikar in Ostheim, 1834-53 Pfarrer in Drulingen.
Heinrich Flach (1805-1855), 18. Mai 1832 bacc. theol., danach Lehrer an der St. Nikolaus-Schule in Straßburg, seit 1839 Pfarrer.
Alexander Ludwig Gabriel Ménégoz (1802-1872), 24. Mai 1832 bacc. theol., bis 1835 Lehrer in Straßburg, dann Pfarrer in Algolsheim.
Jakob Christian Roehrich (1807-1885), Mitglied der „Theologischen Gesellschaft“, 30.3.1832 cand. theol. Straßburg, 1834 bacc. theol., danach Hauslehrer in Hyères (Var), seit 1838 Pfarrer.
Heinrich Arnold Anton Wulfes, ein Bekannter Edouard Reuss’ aus seiner Studienzeit in Halle, Teilnehmer der Vogesen-Wanderung vom Juni.
Johann Georg Ernst (1807-1882), Mitglied der „Theologischen Gesellschaft“, 1831 bacc. theol. Straßburg, WS 1831-? Studium in Halle (vgl. „Eugenias Protokoll“, resümierender Eintrag vor Sitzung vom 3. Nov. 1831), 1834 zweiter Preis der Fondation Schmutz für eine Schrift über den Methodismus, 1835-41 Vikar in Ernolsheim.
Luck] Identität nicht ermittelt.

Die Begriffe „Oberpraeses“ und „Unterpraeses“ bezeichnen die Vorsitzenden bzw. „Vorsänger“ eines Kommerses (Kluge 115).

 

Bearbeitet: Januar 2017; Erläuterungen: Forschungsstelle Georg Büchner, Thomas Michael Mayer.