Ludwig Wilhelm Luck (Daguerreotypie, vmtl. um 1850/60)
Ludwig Wilhelm Luck (Daguerreotypie, vmtl. um 1850/60); in: Gustav Pfannmüller: Ludwig Wilhelm Luck, Pfarrer und Chronist von Wolfskehlen. Friedberg 1915.

Ludwig Wilhelm Luck

(1813-1881), Sohn eines Apothekers in Darmstadt, enger Schulfreund Büchners am "Pädagog" und Studienfreund in Gießen; wurde nach Theologiestudium in Gießen und Heidelberg Pfarrer in Wolfskehlen bei Darmstadt. Luck äußerte sich in einem Gespräch mit Friedrich Hebbel über Büchner, was dessen Biograph Emil Kuh dann mitteilte. In einer Beilage zu seinem Brief an Karl Emil Franzos vom 11. September 1878 verfasste er eine ausführliche Charakterisierung Büchners. LZ 1220 Luck an Franzos

GND: kein Eintrag