Carl Flach

Carl Flach ("Handlungsgehilfe" aus Butzbach) war ein Schüler Weidigs, der besonders stark an den Aktivitäten des "Oberhessischen Preßvereins" beteiligt war. Im Juni 1834 schrieb er einen anonymen Brief an das Ministerium in Darmstadt, in dem er die Behörden zur Durchsuchung des Hauses des Butzbacher Schreinermeisters Kraus veranlasste. LZ 1895 Herr Du-Thil mit der Eisenstirn Das diese Durchsuchung schildernde, in Oberhessen weit verbreitete Spottlied soll Flach ebenfalls  verfasst haben. Büchner berichtete im Brief an die Eltern über diesen Vorfall. 2. Juli 1834. An die Eltern in Darmstadt

Der am 24. April 1835 verhaftete Flach wurde nach Jahren des Schweigens zum wichtigen Zeugen für die Untersuchungsbehörden. Er wurde Ende 1838 zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt, allerdings durch die bald folgende Amnestie befreit.

 

GND kein Eintrag