Ludwig Amsler

(Landau 19.4. 1809 – ? (Ende der 1870er Jahre), Mitglied der Studentenverbindung "Eugenia", stud. theol., „in den letzten Octobertagen nach seiner Vaterstadt gezogen, wo er, für eine Zeitlang nur probeweise, als Lehrer in der untersten Klasse des dortigen College angestellt worden“ (Protokoll der "Eugenia", resümierender Eintrag vor Sitzung vom 3. Nov. 1831); 1831 – 1838 Gymn. Prof. in Weißenberg, dann (auch als Schuldirektor) an verschiedenen Orten. Büchners Freund Eugen Boeckel erwähnt Amsler in seinem Brief an Büchner vom 7. September 1832.

 

Zuletzt bearbeitet: Juli 2017